Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich

Frankreich erleben ist eine Marke der AJC PRESSE Sarl mit Sitz in Bordeaux, 57, rue Chantecrit 33300 Frankreich. Registergericht (SIRET): 45197851400037 R.C.S. Bordeaux. Geschäftsführer: Jean-Charles Albert. Kontakt: + 33 (0)1 75 439 440; E-mail: info@ajcpresse.com.

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der AJC Presse Sarl und dem Besteller gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB). Gültigkeit hat die zum Zeitpunkt der Bestellung im Online-Shop vorliegende Fassung. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende AGB des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, die AJC Presse Sarl hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Dieses Dokument kann ausgedruckt und gespeichert werden.

§ 2 Vertragsschluss
Die Darstellung des Sortiments der AJC Presse Sarl auf über das Internet abrufbaren Computern stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff BGB dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Besteller, diese Produkte zu bestellen. Indem der Besteller per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder sonstige Kommunikationswege eine Bestellung an die AJC Presse Sarl absendet, gibt er ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Besteller erhält eine Empfangsbestätigung der Bestellung per E-Mail, in der die Bestelldaten aufgeführt sind. Diese Empfangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Besteller nur darüber informieren, dass die Bestellung eingegangen ist. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn die AJC Presse Sarl dieses Angebot annimmt, indem sie das bestellte Produkt an den Kunden versendet. Kann die AJC Presse Sarl das Angebot des Bestellers nicht annehmen, da die Ware zum Beispiel nicht mehr verfügbar ist, kommt kein Kaufvertrag zustande. Die AJC Presse Sarl behält sich die Annahme des Angebots insbesondere auch für die Fälle vor, dass in der Darstellung des Sortiments Irrtümer wie Schreib- und Rechenfehler enthalten sind. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die nicht versendet werden, kommt kein Kaufvertrag zustande. Gegebenenfalls bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich erstattet. Der Verkauf von Waren erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

§ 3 Widerrufsrecht und Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbraucher gemäß § 13 BGB.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer gesetzlichen Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf bzw. die Rücksendung der Sache ist zu richten an:


AVZ GmbH
Storkower Straße 127a
10407 Berlin

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ausschluss des Widerrufs:

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
1. zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
2. zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.
3. zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

§ 4 Lieferung
Die Übergabe der Ware erfolgt durch Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Der Besteller haftet für die Richtigkeit der Lieferadresse. Die gegebenenfalls anfallenden Versandkosten werden dem Besteller auf der Bestellseite angezeigt. Der Lieferung erfolgt innerhalb üblicher Lieferfristen, bei Lieferungen in Deutschland innerhalb einiger Tage. Bei Lieferungen ins Ausland können sich die Lieferfristen gegebenenfalls verlängern. Soweit ein Liefertermin nicht verbindlich zugesagt wird, sind getroffene Angaben über Lieferfristen unverbindlich. Die AJC Presse Sarl ist zu Teillieferungen berechtigt. Hierdurch entstehende Mehrkosten werden dem Besteller nicht in Rechnung gestellt. Bei Wareneinfuhren in Länder außerhalb Deutschlands können Exportbeschränkungen vorliegen und Einfuhrabgaben anfallen, die gegebenenfalls der Besteller zu tragen hat.

§ 5 Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt
Angegebene Preise verstehen sich, soweit nicht anders gekennzeichnet, inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer. Der Kaufpreis sowie die ausgewiesenen Versandkosten sind sofort mit der Bestellung fällig. Der Besteller hat die Wahl zwischen den im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsarten. Mit der Lieferung der Bestellung erhält der Besteller einen Rechnungsbeleg. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Besteller die Bank mit Abgabe der Bestellung unwiderruflich, dem Verkäufer seinen Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, ist die AJC Presse Sarl berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung im Eigentum der AJC Presse Sarl.

§ 6 Zurückbehaltung und Aufrechnung
Dem Besteller steht ein Zurückbehaltungsrecht nur insoweit zu, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Aufrechnen kann der Besteller nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder seitens der AJC Presse Sarl nicht bestritten sind.

§ 7 Gewährleistung und Haftung
Soweit die erworbene Sache einen vom Besteller nachgewiesenen Mangel aufweist, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Weitergehende Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, bestehen nicht. Für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, haftet die AJC Presse Sarl nicht, insbesondere für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Vorbezeichnete Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, so ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen zurückzusenden.

§ 8 Datenschutz
Der Besteller ermächtigt die AJC Presse Sarl mit dem Absenden der Bestellung, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten im Sinne der Datenschutzgesetze zu verarbeiten, zu speichern, auszuwerten und zu nutzen. Der Besteller hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzlich oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Gründe entgegenstehen, werden die Daten gesperrt. Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer es ist zur Durchführung der Bestellung erforderlich.

§ 9 Schlussbestimmungen
Für die Rechtsbeziehungen des Bestellers und der AJC Presse Sarl gilt das deutsche Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISGG). Gerichtsstand für alle Ansprüche – soweit gesetzlich zulässig – ist Bordeaux. Sollten ein oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der anderen Geschäftsbestimmungen nicht berührt.