Loire-Tal

Chédigny,

ein Dorf wird zum Garten

> Ausgabe Nr. 65

Das Loiretal ist in der ganzen Welt für seine Schlösser und Gärten sowie für sein angenehmes und friedliches Leben bekannt.

Weniger bekannt ist dagegen, dass es dort auch ein kleines Dorf mit nicht einmal 500 Einwohnern gibt, dem für das gesamte Gemeindegebiet die Auszeichnung Jardin remarquable verliehen wurde.

La grange de Meslay,

von der Holzkathedrale zum Musiktempel

> Ausgabe Nr. 60

In der Region Centre-Val de Loire, knapp zehn Kilometer nordöstlich von Tours, steht inmitten von Feldern ein bemerkenswertes und erstaunliches Gebäude aus dem 13. Jahrhundert: die Grange de Meslay. Dieser Ort, der weit von den bekannten touristischen Pfaden entfernt liegt, ist nicht nur eines der besterhaltenen Klostergebäude für landwirtschaftliche Zwecke in Frankreich – beziehungsweise sogar in Europa –, sondern er beherbergt darüber hinaus einen der schönsten Konzertsäle des Landes. Seit mehr als 50 Jahren findet hier jährlich ein klassisches Musikfestival statt, das in seiner Art einmalig ist und bei dem renommierte Interpreten aus aller Welt ganz unkompliziert ihre Kunst darbieten.

Tours,

frischer Wind im Loiretal

> Ausgabe Nr. 59

 Ist Tours – eine Stadt die lange Zeit diskret aufgetreten ist und nicht viele Touristen angezogen hat – vielleicht gerade dabei, sich in Sachen Attraktivität Bordeaux anzunähern?

Ganz nach dem Vorbild ihrer «großen Schwester» in der Region Aquitaine ist Tours seit einigen Jahren ebenfalls im Begriff, sich unablässig zu erneuern und umzugestalten: Es gibt hier eine der modernsten Straßenbahnen Frankreichs, belebte Fußgängerzonen, nicht alltägliche Besichtigungsmöglichkeiten, eine Fülle einladender Bars und Restaurants, Open-Air-Konzerte, gemütliche Lokale am Flussufer ...  Es weht eindeutig ein frischer Wind! Und die Dynamik von Tours macht dabei nicht an den Stadtgrenzen halt, in gewisser Weise hat die ganze Region Centre-Val de Loire durch sie neuen Schwung erhalten. Genug Gründe also für Neugierige, sich in Tours auf Entdeckungsreise zu begeben!

Chambord

Mehr als nur ein beeindruckendes Schloss

> Ausgabe Nr. 58

Chambord wird von allen Schlössern der Loire als das außergewöhnlichste betrachtet. Zunächst natürlich wegen seiner Ausmaße: 156 m lang, 56 m hoch, 77 Treppen, 282 Kamine, 426 Zimmer… , die Zahlen sind schwindelerregend. Doch das, was die eigentliche Faszination von Chambord ausmacht, ist vielleicht nicht auf den ersten Blick sichtbar. Es ist mehr als das beeindruckende Schloss, das der ambitionierte Franz I. daraus machen wollte. Der Souverän wusste immer einen Teil seines Geheimnisses zu bewahren, und gerade das macht Chambord heute zu einem bemerkenswerten Schloss, das einen Besuch wert ist. 

Loiret

Entdeckungen entlang der östlichen Loire 

> Ausgabe Nr. 56

Wenn es um die Schlösser an der Loire geht, konzentrieren sich die meisten Touristen auf die Flussabschnitte zwischen Orléans, Tours und Angers. Dabei gibt es auch östlich von Orléans sehenswerte Schlösser und malerische Orte zu entdecken. Das betroffene Departement trägt zwar den Namen des kleinen Flusses Loiret, doch der wichtigste Fluss des Departements ist trotzdem die Loire. Eine Reise entlang Frankreichs berühmtesten Flusses abseits ausgetretener Touristenpfade

Saumur

Stall, Schloss, Fluss

> Ausgabe Nr. 55

Das Loire-Tal ist berühmt für seine majestätischen Schlösser, mundenden Weine, sehenswerten Orte und liebliche Landschaft. Die Kleinstadt Saumur auf halbem Wege zwischen Tours und Angers erfüllt perfekt die Vorstellungen, die Besucher von dieser Region haben. Zu ihren Attraktionen gehören aber nicht nur bauliche Meisterwerke, sondern auch Pferde. Ein Besuch in der Stadt des Cadre Noir.    

Genuss

Die AOC der Pays de la Loire

> Ausgabe Nr. 45 

Die Gegend links und rechts der Loire ist für ihr gemäßigtes und mildes Klima bekannt, was natürlich auch der Landwirtschaft zugutekommt. 39 kontrollierte Herkunftsbezeichnungen (AOC und AOP) gibt es in der Region, mit denen sich insgesamt 99 verschiedene Produkte schmücken. Damit wirken die Pays de la Loire als eine der Regionen, die kulinarisch im Land an der Spitze stehen. Doch während dies für die als AOC geschützten Weine sicherlich stimmt, profitiert die Region bei ihren anderen AOC-Siegeln vor allem von den Erzeugnissen aus den Nachbarregionen.

Cheverny

Das Schloss von Tim und Struppi

> Ausgabe Nr. 43 

Chenonceau, Chambord, Azay-le-Rideau, die großen Namen im Loire-Tal lassen manchmal vergessen, dass auch weniger bekannte Schlösser in der Nachbarschaft einen Umweg lohnen. Ein solches befindet sich südöstlich von Blois in Cheverny. Zwar hat hier niemals ein König gewohnt, dafür ist das Schloss den meisten Kindern und Erwachsenen wegen einer Comicserie bekannt: Tim und Struppi. Cheverny war das Vorbild für das berühmte Schloss Mühlenhof von Kapitän Haddock. Darüber hinaus erzählt es von einer großen Familiendynastie und ist eines der heute noch am prunkvollsten eingerichteten Schlösser entlang der Loire.

Mit dem Ballon übers Loire-Tal

Bitte zeichne mir ein Schloss

> Ausgabe Nr. 38 

Eine Ballonfahrt ist für viele ein alter Kindheitstraum. Ihn über dem Loire-Tal mit seinen weltberühmten Schlössern zu verwirklichen, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Keiner wird sich dabei der Magie einer solchen Reise in luftiger Höhe entziehen können. Das geräuschlose Schweben, die Ungewissheit, wo genau man landen wird, die bezaubernde Schönheit der Loire-Schlösser aus der Vogelperspektive, alles trägt dazu bei. Am besten man macht es wie der kleine Prinz von Saint-Exupéry, öffnet weit seine Augen und lässt sich überraschen.

Blois

Ein Schloss der Geheimnisse und Intrigen

> Ausgabe Nr. 36 

Auf einem kleinen Hügel über der Loire liegt idyllisch die Stadt Blois. Dabei verbirgt sie furchtbare Geheimnisse. Hier wirkt alles, als wäre die Zeit immer genauso ruhig dahingezogen wie der Fluss vor ihren Toren. Doch oben über der Stadt hat das Schloss Intrigen, Verschwörungen und Skandalen gesehen, die dramatisch und nur selten amüsant waren. Ein Besuch in der ehemaligen Residenz der französischen Könige ist eine gute Gelegenheit, einige besondere Seiten des französischen Geschichtsbuchs aufzuschlagen.

Wein

Chinon, ein Wein für alle Fälle

> Ausgabe Nr. 34 

Dieser Wein aus einem Anbaugebiet zwischen Tours und Saumur im Herzen der Touraine hat Weinkenner schon immer erfreut. Ganz gleich, ob er weiß, rot oder rosé ist. Die Franzosen mögen den Chinon wegen seines einfachen und authentischen Charakters, der aus ihm zugleich einen Alltagswein wie auch einen Wein für festliche Anlässe macht. Der Chinon ist erschwinglich, überall erhältlich und passt mit seinem reichhaltigen Geschmack zu vielen Gerichten. Ein Wein ohne Allüren, der die Gäste trotzdem beeindruckt. Kurz, ein Wein, der das Leben leichter macht.

Le Mans

Unerwartet anders

> Ausgabe Nr. 33 

Le Mans im Departement Sarthe, rund 200 Kilometer westlich von Paris, ist lange Zeit eine unscheinbare Stadt gewesen. Die meisten verbanden mit ihr nur zwei Dinge: die kulinarische Spezialität rillettes sowie das berühmte 24-Stunden-Autorennen. Doch seitdem der TGV vor zwei Jahrzehnten die Fahrzeit aus der französischen Hauptstadt auf gerade einmal 54 Minuten verkürzte, ist eine neue Dynamik in Le Mans zu spüren, die die Mentalität der Einheimischen und das Bild der Auswärtigen über die Stadt verändert. Das historische Zentrum gehört ohnehin zu einem der am besten erhaltenen in Frankreich und lohnt definitiv einen Besuch.

Angers

Einfach l(i)ebenswert

> Ausgabe Nr. 30 

Angers, die idyllische Stadt; Angers, die grüne Stadt; Angers, die Stadt, in der es sich gut leben lässt - alles Attribute, die man der Hauptstadt des Anjou in der Region Pays de la Loire gerne zuschreibt. Regelmäßig erreicht Angers in Rankings zu Städten mit hoher Lebensqualität den ersten Platz. Doch was macht Angers so besonders? Eine Suche nach Antworten.

Azay-le-Rideau

Ein Juwel der Renaissance

> Ausgabe Nr. 27 

Rund 25 Kilometer südwestlich und 20 Kilometer nordöstlich von Chinon gelegen, befindet sich Azay-le-Rideau im Zentrum der Loire-Schlösser. Das Anwesen ist nicht so bombastisch wie einige seiner berühmten Nachbarn, etwa Chambord oder Chenonceau, aber nicht weniger bezaubernd. Azay-le-Rideau ist ein kleines Juwel voller Perfektion und Harmonie, das der französische Schriftsteller Honoré de Balzac - Bezug nehmend auf den das Schloss umfließenden Fluss - den « Diamanten der Indre » nannte.

Loire-Schlösser

Skandale, Anekdoten, Petitessen

> Ausgabe Nr. 20 

Die Schlösser der Loire - das ist ein Thema, zu dem längst alles gesagt und geschrieben ist und bei dem sich ein Klischee an das andere reiht. Sie sind so gut touristisch erschlossen, dass von Überraschungen keine Rede sein kann. Denkt man. Denn wie so oft lohnt sich ein genauerer Blick. Die großen, bekannten Schlösser wie Chenonceau und Chambord haben dabei genauso kleine Geheimnisse preiszugeben wie die bescheideneren und weniger berühmten in Sarzay und Bouges.

Loir-Tal

Die Poesie der Natur

> Ausgabe Nr. 14 

Das Departement Sarthe in der Region Pays de la Loire kennen die meisten Frankreich-Urlauber nur von der Durchreise, meist auf dem Weg in die Bretagne. Zwischen den Schlössern der Loire im Süden und der Normandie im Norden, der französischen Hauptstadt im Osten und der Bretagne im Westen fristet die Gegend, zumindest touristisch gesehen, eher ein Schattendasein. Dabei gibt es in diesem lieblichen Landstrich im Westen Frankreichs viel zu entdecken. Das Fehlen spektakulärer Höhepunkte wird durch die Poesie der Natur mehr als wettgemacht.

Wein

AOC Touraine, der Siegeszug des Sauvignon

> Ausgabe Nr. 12 

63 kontrollierte Appellationen existieren im Loire-Tal, Frankreichs drittgrößtem Weinanbaugebiet. Rund die Hälfte der Produktion geht dabei auf das Konto der Weißweine, die einen zunehmenden Erfolg auf dem Weltmarkt verzeichnen. Unter den Weißweinen der «AOC Toraine» gibt es jedoch ganz besonders eine Rebsorte, die in letzter Zeit außergewöhnliche Zuwachsraten für sich verbuchen konnte: der Sauvignon.

Wein

Vouvray

> Ausgabe Nr. 9 

Zuallererst ist Vouvray der Name eines kleinen Dorfes im Loire-Tal nahe der Stadt Tours, darüber hinaus aber auch eine nördlich des Flusses in Hanglage gelegene Appellation, die mit 2.100 Hektar Weinanbaugebiet und etwa 180 Winzern zwar klein ist, deren Größe sich aber in der Qualität ihres Weines zeigt, der nur aus einer einzigen Rebsorte gemacht wird, der Pineau-de-Loire-Rebe, besser bekannt als Chenin Blanc. Zweifellos ein Wein, den man entdecken sollte.

Wein

Domaine de Beauséjour

> Ausgabe Nr. 8 

Auch wenn man nicht seit Generationen aus einer Winzerfamilie stammt, kann man mit Mut und Unternehmergeist guten Wein produzieren. So wie die Familie Chauveau in der Nähe von Chinon. Wir sprachen mit Gérard und Marie-Claude sowie ihrem 39-jährigen Sohn David über das familiäre Abenteuer, Winzer zu werden.

Wein

Bouvet-Ladubay: Mehr als nur ein Wein

> Ausgabe Nr. 4 

Im altehrwürdigen Hause Bouvet-Ladubay, das seit 1851 besteht, fühlt man sich noch der «Kunst des Weinanbaus» verpflichtet. Eine gewisse Lebensart wird gepflegt, bei der «Kultur», «Liebe zum Wein» oder «Exzellenz» keine Fremdwörter sind. Dies wird bei einem Besuch sofort spürbar: Bei Bouvet-Ladubay geht es um mehr als um den puren Weinanbau. Es geht um einen gewissen Esprit, eine Philosophie.

Fokus: Loire-Tal

Leben wie ein König

> Ausgabe Nr. 3

Im Fokus dieser Ausgabe steht das Loire-Tal mit folgenden Themen: Die etwas anderen Schlösser; Als Schlossherr im JAhr 2006; Höhlenwohnungen, Moderne Troglodyten am Loir; Gärten & Parks; mit dem Fahrrad entlang der Loire; Wein, Jasnières du Loir; Chez Miton.